Betreibermodelle

Wahl des idealen Finanzierungs- und Betriebsmodells

Ja, Sie können grüne Energie-Systeme ohne Eigenkapital und ohne Betreiberrisiko errichten. Wir haben in der ARGE Kommunale Energie die dafür erforderlichen Experten. Und wir bringen auch die Betreiber mit Ihren regionalen Betrieben zusammen, damit Ihre Stadt oder Gemeinde ein nachhaltiges Projekt umsetzen und die ökologischen und ökonomischen Vorteile rasch nutzen kann.

Grundsätzlich empfehlen und entwickeln wir zusammen mit Ihrer Stadt/Gemeinde drei Finanzierungs- und Betreibermodelle, die natürlich auf Ihre individuellen Anforderungen abgestimmt werden können. Es soll ja die für Sie optimierte Variante herauskommen.

1. Sie stellen die Flächen für die Infrastruktur zur Verfügung
und beziehen günstigen erneuerbaren Strom!
Die Variante ohne jedes Eigenkapital! Sie stellen die Flächen für die Infrastruktur zur Verfügung und wir bringen den Partner für die Errichtung und den Betrieb ein. Ihre Stadt oder Gemeinde erhält eine Vergütung und kann erneuerbaren Strom beziehen. Das bedeutet grünen Strom um günstiges Geld und ein erstaunliches Plus für Ihr Budget!

2. Sie nutzen ein dezentrales Energie-System sofort
und erwerben es aber erst später!
Ebenfalls ohne Kapitaleinsatz in der Startphase funktioniert unser zweites Finanzierungs- und Betreibermodell. Hier errichtet und betreibt auch ein externer Partner die Anlage. Ihre Stadt oder Gemeinde tritt als Nutzer von erneuerbarem Strom auf. Sollten Sie sich im Laufe der Jahre für den Erwerb der Anlage entscheiden, dann ist das möglich. Die Infrastruktur geht dann in Ihren Besitz über und wird auch von Ihnen betrieben.

3. Sie lassen das passende Energie-System planen und errichten
und betreiben es aber von Anfang an selbst!
In diesem Fall unterstützen wir Sie bei der Planung der idealen Infrastruktur und bei der Abwicklung des Projekts. Nach der Errichtung übernehmen Sie als Eigentümer das System und betreiben es.

Für nähere Fragen zu den Modellen stehen wir gerne zur Verfügung! Rufen Sie uns einfach unter +43 (0) 664 57 33 514 an! Oder mailen Sie uns unter office@kommunalvertrieb-pirker.at.

„Jedes Dach unter der Sonne hat das Potenzial zum Lieferanten sauberer Energie zu werden. Lassen Sie diesen erneuerbaren Reichtum nicht länger brach liegen.“

So geht erfolgreiche Umsetzung

Systematische Projektabwicklung

Die Zeit ist reif und knapp

Die EU will den CO2-Ausstoß bis 2030 um 55 % senken und bis 2050 klimaneutral sein.

In Österreich wollen wir den CO2-Ausstoß um ein Drittel reduzieren und bereits bis 2040 klimaneutral sein.

Der Marktstrompreis ist innerhalb eines Jahres um 400 % gestiegen. Tendenz steigend.

Mit Strom-Blackouts ist zu rechnen.

Das sind nur einige der Realitäten, mit denen wir heute konfrontiert sind. Es ist also Zeit zu handeln. Aber es gibt auch gute Nachrichten. Noch nie wurde die Errichtung von grünen Energieanlagen derart massiv gefördert. Noch nie war es möglich, komplette Energie-Systeme auch ohne Kapitaleinsatz aufzubauen. Und jetzt ist es sogar machbar, diese Projekte innerhalb von 12 Monaten umzusetzen!

Kommunalvertrieb Pirker bringt die 12 Monatserfolgsstrategie

Wer auf kleine Schritte setzt, verliert nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Denn die Förderungen und Netzzusagen sind an Fristen gebunden. Deshalb setzt Kommunalvertrieb Pirker auf die 12 Monatserfolgsstrategie. Das heißt: Ihr komplettes erneuerbares Energie-System geht innerhalb von 12 Monaten in Betrieb.

Exakte Erhebung von Daten

Um das optimale Energiesystem für den Bedarf in Ihrer Gemeinde oder Stadt umsetzen zu können, sind exakte Daten zu den lokalen Gegebenheiten und dem tatsächlichen Stromverbrauch erforderlich. Ungenauigkeiten in dieser Phase führen zu reiner Geldverschwendung. Mit EnergiemonitoringPLUS verfügen wir über ein einzigartiges System, mit dem diese exakten Daten erhoben, analysiert und so aufbereitet werden, dass Sie für Ihre Stadt oder Gemeinde die wirtschaftlichste, nachhaltigste und regionalste Entscheidung treffen können.

Präzise Berechnung der Wirtschaftlichkeit

Vier Wochen nach Beginn der internen Planungen, Begehungen, Begutachtungen und Messungen vor Ort präsentieren wir einen ersten Entwurf zur Wirtschaftlichkeit Ihres maßgeschneiderten Projekts. Danach treffen Sie die Entscheidungen. Soll eine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft gegründet werden? Wollen Sie das Projekt ohne Eigenkapital umsetzen? Welche regionalen Firmen sollen mitwirken?

Wenn Sie es schaffen, diese Entscheidungen rasch und klar zu treffen, dann schaffen wir es, das Projekt binnen 12 Monaten umzusetzen.

Rufen Sie uns an unter 0664 57 33 514 oder mailen Sie uns unter office@kommunalvertrieb-pirker.at! Wir sind bereit für Ihr Projekt.